Medien-Archiv

Essays, Artikel, Interviews

 

In meiner Arbeit gab es verschiedene Phasen:

Erste wissenschaftliche Veröffentlichungen auf der Basis von Feldforschungen bei den Huichol-Indianern.

In den 90er Jahren verließ ich dann ganz bewusst die Wissenschaft und beschäftigte mich mit dem Thema Selbstrealisation – zunächst im Rahmen der neuen Spiritualität, die damals für diese Themen die einzige Plattform war.

In den letzten Jahren hat sich die Ethnologie – ausgehend von Amerika – zur „New Anthropology“, das heißt zu einer neuen Wissenschaft des Menschen erweitert. Diese Neue Anthropologie  ist heute das ideale Feld für die Ergebnisse meiner Forschungen und ihre praktischen Anwendungmöglichkeiten. 

Ähnlich wie sich Mystik und Wissenschaft gegenwärtig begegnen, findet meine Arbeit wieder zurück zur Wissenschaft und findet damit eine kultur- und gesellschaftspolitische Akzeptanz: Die Selbstrealisation tritt aus der spirituellen Ecke heraus und wird zu einer modernen, kollektiven Lebenshaltung. Damit beginnt eine neue Ära in meinem Schaffen.

In der folgenden Timeline finden Sie eine Auswahl von Publikationen, Artikeln und Interviews:

 


2016

 

NACHHÖREN / NACHLESEN:

  • TAGUNGSBAND: Aufbruch. Umbruch. Wandel.
    Der Tagungsband über die Goldegger Dialoge im Frühjahr 2016 in Österreich ist erschienen: darin auch die schriftliche Version von Christina Kesslers Vortrag „Die universale Struktur des Wandels. Was läuft falsch bei uns? Und nach welchen Kriterien will Wandel gestaltet werden?“ >www.schlossgoldegg.at/index.php?id=502kompendium-edith-karl

  • KOMPENDIUM: Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft
    Dieses weltweit größte Kompendium als Podcast-Zusammenstellung von Edith Karl mit Interviews von namhaften Referenten zu diesem Thema enthält auch ein Interview mit Christina Kessler.

 

 

INTERVIEW IM MAGAZIN EVOLVE:evolve11_Cover
Wildes Denken – Im Einklang mit der Welt: Aus ihren Erfahrungen und Erkenntnissen beim ethnologischen Studium indigener Völker hat Christina Kessler eine eigene Philosophie der Liebe formuliert: Die Erweckung unserer Herzintelligenz und ein wildes Denken führen uns in die Berührung mit der Wirklichkeit. Ein Interview mit Thomas Steininger.
Als PDF > evolve11_Wildes Denken_CK

 

 

 

KURZ-INTERVIEW IM KGS BREMEN:KGS-Bremen-2016
Quellen der Kraft: „Die stärkste Kraft in meinem Leben rührt direkt aus meiner Lebensaufgabe.
Daher, dass ich mich mit Haut und Haaren für eine Sache einsetzen kann, die größer ist als meine persönlichen Belange.“
KGS-Bremen_Quellen_der_Kraft_mit_Chrisitina_Kessler_KGS_Bremen_Juni_Juli_2016

 

 

 

 

INTERVIEW IN DEN SALZBURGER NACHRICHTEN: SalzburgerNachrichten
„Uns fehlt die Ordnung der Dinge!“
Könnte es sein, dass wir die tatsächliche Weite und die erstaunlichen Möglichkeiten des Lebens bisher nicht gesehen haben? Wie andere Kulturen den Wandel bewältigen und welche Zugänge dazu in der westlichen Kultur verschüttet sind. Lesen Sie ein Interview von Josef Bruckmoser mit Christina Kessler. 
Salzburger Nachrichten-5-2016 >

 

 

LebensEnerg-Kongress

AUDIO-INTERVIEW
Wilder Geist – wildes Herz: Gert Grotelüsche im Gespräch mit  Christina Kessler zur 3. Lebensenergie-Konferenz 19. bis 26. März 2016   mehr >

 

 

ARTIKEL VON CK IN SEINRadikale-Empathie
„Radikale Empathie“
Wir befinden uns inmitten von Veränderungen globalen Ausmaßes. Trennende Ansichten werden dabei bewusst verstärkt. Wie sollen wir damit umgehen? Was ist Recht, was Unrecht? Ein Lösungsansatz von Christna Kessler in dem Magazin SEIN – Bewusstsein intelligent leben hier >

 


2015

 

AUDIO-INTERVIEWPodcastInterview-Edith_Karl
Podcastkanal von Edith Karl: „Dr. Christina Kessler – die Ehnologin zeigt anhand ihrer Feldforschungen, was wir Westler von der Weisheit der Naturvölker lernen können.“
Das Interview ist auf „Erfolgswissen auf den Punkt gebracht “ dauerhaft erreichbar:
Interview Teil 1
Interview Teil 2 
www.erfolgsorientiert.com

 

 

ARTIKEL VON CK IN CONNECTIONEule Durchbruch
„Denke Wild!“
Es gibt zwei verschiedene Arten des Denkens: das rationale und das wilde.
Über die Hochzeit von Intellekt und Intuition.
Hier zum Lesen als PDF: connection: „Denke wild!“

 

 

ARTIKEL VON CK IN CONNECTIONconnection-SR-WR
„Selbstrealisation ist Weltrealisation“
Die neue Spiritualität ist der Vermarktung zum Opfer gefallen und hat ihre Chancen vielleicht schon verspielt. Nur ein netteres Patriarchat zu erschaffen, soll das alles sein?
Hier zum Lesen als PDF: connection: „SR ist WR“

 

 

2014

 

VIDEO-INTERVIEWBildschirmfoto 2015-07-28 um 18.24.14
Zwischen Seenomaden und Berlin Mitte
Silke Liniewski, Initiatorin des Projekts „piece by peace“ besuchte Christina Kessler im Juli 2014 in Berlin.

Hier zum Anschauen: www.piece-by-peace.de

 

 

BEITRAG VON CK IM AKADEMISCHEN SAMMELBANDCover-Bewusstsein-Galuska
„Bewusstsein – Grundlagen, Anwendung und Entwicklung“ (Hrs. Joachim Galuska)
Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. 2014
. ISBN: 978-3-95466-068-1

.
24,95 Euro.
  Rezension-Bewusstsein >   Bestellung
 >     

 

 

ARTIKEL VON CK IN YOGA AKTUELLYoga-Aktuell-7-2014
„Sich in die Liebe atmen“
Amo Breathwork: 
Das Geheimnis der Erneuerung
: Verbundenes Atmen in Kombination mit dem Universellen Prozess, der auf der Erkenntnis des alles durchwirkenden Grundprinzips unserer Existenz beruht.
Hier zum Lesen als PDF: Yoga-Aktuell
 
 
 

2013

Spuren-Intuition-Buch

 

SEKUNDÄRLITERATURSpuren-Intuition-FOTO
Beitrag über Christina Kesslers Intuitionstheorie
in Thomas Gonschiors Buch „Auf den Spuren der Intuition“.
1. Auflage 2013. 240 Seiten. ISBN: 978-3-7766-2722-0. Herbig-Verlag

 

 


2012

 

RADIOSENDUNGRadioVorarlberg
„Alles ist mit allem verbunden. Wandern zwischen den Welten“.
Christina Kessler spricht in der Radio-Vorarlberg-Sendung „Focus – Themen fürs Leben“. Diese einstündige Sendung, moderiert von Dr. Johannes Schmidle, bietet eine Einführung in die Amosophie. Hier zum Hören: Sendung des ORF

 

 


2010

 

TV-SERIE / DVDSpuren-Intuition
„Auf den Spuren der Intuition“
Die 13-teilige TV-Serie, zu deren Konzeption Christina einen wesentlichen Beitrag geleistet hat, gibt es auch als DVD im J.Kamphausen-Verlag.
Mit dabei sind Hans-Peter Dürr, Willigis Jäger, Anselm Grün, Thich Nhath Hanh, Tenzin Palmo, Mathieu Ricard, Paul Ferrini, Rupert Sheldrake, Gerald Hüther, Joachim Bauer, Tanja Singer, Anette Kaiser, Arno Gruen, Konstantin Wecker und noch viele mehr.
Christina kommt im 6. und 10. Teil der Serie zu Wort.
Hier > kaufen

 


2008Anne-Devillard_Heilung-aus-Mitte

 

INTERVIEW MIT CK
„Heilung durch Liebe“
erschienen in der Anthologie „Heilung aus der Mitte“ von Anne Devillard.
Driediger Verlag. 2008.

 

 


2007

 

SEKUNDÄRLITERATURBuch-Siebert
„Kesslers Selbstrealisation“

in Detlef Georg Siebert: „Modelle der Integration von Selbst, Welt und Liebe.
Wie zukunftsfähig ist der Homo sapiens?“
BoD Norderstedt. 2007. ISBN: 13: 978-3-8370-0328-4.
Hier > bestellen

 

 


2002

 

INTERVIEW
„Der Mensch von morgen wird ein Liebender sein, oder er wird nicht mehr sein“

Interview in den Magazinen Esotera – 3/2004. Novalis – 3,4/2003. ab 40 – 3/2003. Natur und Heilen 12/2002.
Interview_Der_Mensch_von_morgen.

 


1988

 

DISSERTATIONDissertation-CK
Christina Hell (Kessler): „Hirsch, Mais und Peyote in der Konzeption der Huichol – Ursprung und Transformation eines Symbolkomplexes“
Die Huichol-Indianer der westlichen Sierra Madre Mexikos nehmen in Christina Kesslers Forschung eine Schlüsselstellung ein – nicht nur aufgrund ihres Peyote-Kults und der damit verbundenen detaillierten Welt-Innenraum-Betrachtung; nein, sie sind die wilden Denker par excellence.
Hirsch, Mais und Peyote sind die Protagonisten eines Analogie-Systems, welches um das Prinzip Leben, die innere Ordnung der Dinge und eine durch und durch schamanistische Kultur kreist.
Kesslers Dissertation gibt tiefe Einblicke in die Funktionsweise von Symbolsprache und analogem Denken und zeigt, wie im Mythos Geschichtsschreibung ud zeitlose Philosophie ineinanderfließen.

Klaus Renner Verlag Hohenschäftlarn. 1988. Münchner Beiträge zur Amerikanistik, Band 22, Hrsg.: Prof. Dr. Otto Zerries
ISBN 3-87673-123-2
50,- Euro. Hier > zu beziehen. Liebhaber-Exemplare mit Gebrauchsspuren. Nicht mehr im Handel erhältlich.